Sonntagskind

 Jeder kann ein Sonntagskind werde.


Hand aufs Herz: Wer kennt denn nicht diese ärgerlichen Gedanken, dass es Menschen gibt, denen scheinbar alles in den Schoß fällt, denen das Leben nur Kuchenstücke in den Weg legt, wo wir über harte Felsen stolpern?

Jeder hat doch schon mal wen kennengelernt, bei dem man sich gedacht hat:" Natürlich hat der sich jetzt erfolgreich selbständig gemacht, bei ihm gelingt doch immer alles." Ein Sonntagskind  eben! Ja, auch ich kenne das. Aber wenn man hinter die Fassade blickt erkennt man, dass auch die Sonntagskinder, bei denen man gerne mal mit den Augen rollt und sich "eh klar" denkt, oft genausoviele Hürden im Leben zu bewältigen haben wie unsereins. Warum aber wird scheinbar alles zu Gold was diese Menschen angreifen? 


Es gibt eine recht simple Formel dafür: 

Mut, Resilienz, Selbstvertrauen, visualisieren und NIEMALS AUFGEBEN =Erfolg.

Und zwar positiver Erfolg. Denn Erfolg bedeutet positiv wie auch negativ. Erfolg kommt von erfolgen. 


Auch unsere Sonntagskinder fallen mal hin. Aber sie scheitern nicht daran, sondern sie lernen aus ihren Missgeschicken, und wachsen. 


Fazit: Man kann Hürden als Bremse oder Problem sehen. Man kann diese Hürde auch als Chance sehen, dazugelernt zu haben um diesen "Fehler" nicht noch mal zu begehen. 



Habe mehr Selbstvertrauen, du bist stark! Auch du kannst durch diese Hürden im Leben lernen, beim nächsten Mal einfach höher zu springen.

Sonnige Grüße 

Kathrin 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bitte, sei mir jetzt nicht böse, aber...

Wenn Mütter über ihre Grenzen gehen...

Von Männern und Pferden...